Wie entsteht Reiseübelkeit?

Reiseübelkeit entsteht, weil während der Fahrt mit Auto, Bus, Bahn oder Schiff sowie beim Fliegen zwei widersprüchliche Sinneseindrücke wahrgenommen werden: Wenn die Augen keine bis wenig Bewegung registrieren, jedoch das Gleichgewichtsorgan im Innenohr intensive Bewegung meldet, gerät das Gehirn unter Stress.

Als Reaktion auf diese gegensätzlichen Sinneswahrnehmungen schüttet das Gehirn Botenstoffe wie Histamin aus. Dieses stimuliert das Brechzentrum im Gehirn, es kommt zu Übelkeit und Erbrechen.

Somit handelt es sich bei der Reisekrankheit um eine „Überreaktion“ des Körpers, um sich zu schützen. Diese Schutzreaktion ist beim Reisen jedoch gar nicht nötig ist. Vomex A® bietet in diesen Fällen eine schnelle und effektive Hilfe.

Wie kann ich Reiseübelkeit vorbeugen?

Neben Mitteln gegen Reiseübelkeit wie Vomex A® können Sie vor Reisebeginn mit folgenden Tipps der Reisekrankheit vorbeugen:

  • Nehmen Sie nur leichte Mahlzeiten zu sich: Stärken Sie sich mit fettarmen Speisen und Obst für die Reise.
  • Verzichten Sie auf Alkohol, Nikotin, fettiges Essen und Kaffee.
  • Beruhigen Sie Ihren Magen mit Anis-, Fenchel- und Kümmeltee.
  • Gehen Sie noch einmal zum Durchatmen an die frische Luft.
  • Sollten Sie nicht selbst fahren: Stellen Sie sicher, dass Sie sich die Fahrt- oder Flugzeit nicht ausgerechnet durch Lesen vertreiben müssen. Denn wenn sich Ihre Augen auf einen fixen Punkt innerhalb des Fahrzeugs fokussieren, doch der Körper Bewegung ans Gehirn meldet, löst das die Reisekrankheit aus. Gute Musik, ein Hörbuch oder Ihre Mitreisenden sorgen für beste Unterhaltung, ohne die Reiseübelkeit noch zusätzlich zu fördern.
  • Buchen Sie im Flugzeug nach Möglichkeit einen Platz auf Höhe der Tragflächen. Hier sind Turbulenzen tendenziell am wenigsten spürbar.
  • Für Schifffahrten sind tiefliegende Kabinen mit Fenster das beste Mittel gegen Seekrankheit. Hier sind die Schaukelbewegungen geringer und Ihre Augen können die Bewegungen besser wahrnehmen als in fensterlosen Räumen.
  • Reisen Sie bevorzugt nachts und schlafen während der Reise, denn dann ruht auch der Gleichgewichtssinn.
Wir nutzen Cookies und Google Analytics, um diese Website für Sie so interessant wie möglich zu gestalten. Sind Sie damit einverstanden? Datenschutzerklärung Impressum